Samstag, 19. August 2017

Reingehört: Punisher "Lost in The Maze Of Nightmare"

Die Chinesen von PUNISHER sind zurück und haben eine neue EP im Gepäck. Nachdem uns bereits ihre letzten Scheiben eine Menge Spaß bereitet haben, sind wir umso gespannter was uns auf "Lost in The Maze Of Nightmare" erwartet.
Der vorliegende Dreher besteht aus fünf Tracks, die alle in chinesisch gehalten sind

(abseits vom Rauswerfer 'All Previous Me’). Das ist allerdings kein Problem, weil man als Europäer schnell merkt, dass sich chinesisch - auch wenn man nichts versteht - sehr gut für Metal eignet. Vokalist Du Fan schreit sehr engagiert ins Mikro und erinnert dabei ein stückweit an Paten wie EXODUS oder KREATOR. Allerdings ist sein Gesang noch ein Tick wütender und mehr over-the-top, was keine schlechte Eigenschaft ist. Die Gitarrenarbeit ist ebenfalls von Ruhrpott- und Bay-Area-Vorbildern beeinflusst und wirkt dabei gleichzeitig traditionell und zeitgemäß. Aus dem Rahmen fällt eigentlich nur das bereits angesprochene 'All Previous Me’, das nicht nur in Englisch gehalten ist, sondern auch eine dezent folkige Ballade ist, die ein besonders exzellentes Riffing und eine wunderbare Melodieführung vorweisen kann.

Insgesamt enttäuscht “Lost In The Maze Of Nightmare” zu keinem Zeitpunkt die gesetzten Erwartungen und liefert ordentliche Thrash-Metal-Kost für Leute, die kein Problem mit etwas exotischeren Lyrics haben. PUNISHER ist technisch und rhythmisch auf einem sehr amtlichen Niveau und bewegt sich mit westlichen Kollegen problemlos auf Augenhöhe.
Seit 24. März 2017 gibt es den Silberling bei Mort Productions.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten