Dienstag, 31. Juli 2018

Event-Tipp: 3 gute Gründe wieso ihr unbedingt auf das Mahlstrom Open Air gehen solltet

Es ist Sommer und die Festivals auf Deutschlands Ackern sind wieder im vollen Gange. Doch austauschbare Line-Ups, das heiße Wetter und die schiere Masse an Veranstaltungen, können einen Durchschnittsmetaller ziemlich schnell in die Knie zwingen. Es gibt allerdings drei gute Gründe, wieso das keine Entschuldigungen sind und ihr euch zwischen dem 10. und 11. August auf dem Mahlstrom Open Air in Holzappel einfinden solltet.

1. Der See
Herthasee (Quelle: Wikipedia)
Das Mahlstrom Open Air findet am malerischen Herthasee statt, der im idyllischen Nassauer Land zwischen Koblenz und Diez gelegen ist. Zur Freude aller, die unter der momentan Hitzewelle leiden, kann man im See baden oder sich gemütlich ans sandige Ufer legen. Ich war selbst schon sehr oft an diesem Gewässer und kann jedem einen Besuch wärmstens empfehlen. Auf jeden Fall ein Unique-Selling-Point für diese Location.

2. Die Bands
Die musikalische Mischung auf dem Mahlstrom Open Air  ist breit und beschränkt sich nicht nur auf Folk und Pagan Metal Bands, wie man bei einem Gastgeber wie Hornschleiferei.de vermuten könnte. Neben Mittelaltermusik von GALENSANG oder Folk Metal von DRAUPNIR und SVARTA FARAN, sind auch Genre vertreten, die man nicht direkt erwartet hätte. So spielen dort genauso die Melo-Deather von CONTRAST, deren Sänger man auch durch die Post-Black-Metaller von DEADWOOD kennen dürfte, auch die Groove-Progger von SOBER TRUTH. Neben einem ganzen Sack voll weiterer starker Acts aus dem Underground, werden freitags die Viking-Veteranen von SURTUS LOHE und samstags die Münchner Schwarzwurzeln von WALDGEFLÜSTER jeweils einen der beiden Festivaltage krönen. Für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein!

3. Der Preis
Das Mahlstrom Open Air kostet euch erst einmal keinen Eintritt! Lediglich das Campingplatz fordert von euch acht Euro und wird um zwei Euro Müllpfand ergänzt. Wer darüberhinaus auch baden möchte, kann dies während der regulären Badezeiten für drei Euro tun. Wenn ihr allerdings nur für das reine Konzert vorbei kommt, nicht zeltet und lediglich vor die Bühne pilgert, kostet euch das Ganze nichts und wie viele Festivals in der Region gibt es schon, die euch sowas bieten?

Wenn ihr also vom 10. bis 11. August 2018 noch nichts vorhabt und Bock habt ein einmaliges Festival vor wunderschöner Kulisse zu erleben, dann bewegt euch nach Holzappel und feiert zusammen mit Hornschleiferei.de ihr zehntes Jubiläum.



[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten