Sonntag, 11. September 2016

Reingehört: Voyag3r "Are You Synthetic?"

Sollte euch der aktuelle Netflix-Überraschungshit "Stranger Things" genauso umgehauen haben wie mich, dann ist euch bestimmt auch der authentische Soundtrack aufgefallen, der sich mit Synthesizern und minimalistischen Sounds stark am Zeitgeist der 1980er Jahre orientiert hat. Wenn ihr nun Blut geleckt habt, dann ist unsere heutige Empfehlung genau das Richtige für euch. "Are You Synthetic?" von VOYAG3R verbindet nostalgische Elektronik mit klassischem Progressive (Hard)Rock.
Ziemlich genau drei Jahre ist es jetzt bereits her, dass wir die erste Demo von
VOYAG3R ("Victory In The Battle Chamber") bei uns vorgestellt hatten. Damals hatten wir nur zwei Titel, die uns einen kleinen Eindruck des Schaffens der Gruppe aus Detroit liefern konnte, aber das genügte bereits um unter Beweis zu stellen, dass wir es hier mit etwas ganz Besonderem zu tun haben. Denn diese rein instrumentale Vermischung von Prog, Rock und 80s Sounds ist (soweit ich das beurteilen kann) einmalig. Jeder Track wirkt wie ein Thema zu einem Sci-Fi-Film der genannten Dekade. Mal mysteriös bis neugierig wie in 'Theoretical Megastructure Found' oder bedrohlich wie bei 'A Plan For Retaliation' präsentieren sich die 13 Titel allein vom Namen her wie ein Soundtrack-Schnipsel. So skurril diese Idee ist, so erfrischend anders klingt dieser Dreher. Denn neben rein atmosphärischen Nummern gibt es mit 'Scramble All Fighters' auch flotte Nummern, die den Gitarren mehr Raum überlassen. Wie man "Are You Synthetic?" allerdings insgesamt bewertet, hängt sehr stark davon ab, wie viel man dem Space-Film-Score-Konzept abgewinnen kann. Bereits das völlige Fehlen von Vocals ist für viele Hörer ein Ausschlusskriterium und auch der extrem hohe Anteil an elektronischer Synthetik mag für viele Metaller-Ohren nicht der Normalfall sein. Wer allerdings mal Lust auf etwas völlig anderes hat und von der grassierenden 80s-Nostalgie erfasst wurde, sollte sich VOYAG3R auf jeden Fall genauer anschauen.
Seit 8. April gibt es das Album bei der Band direkt als digitalen Download, CD und limitierte MC.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten