Freitag, 19. August 2016

Song Of The Day: Metallica "Hardwired"

 
Damit hat eigentlich schon keiner mehr gerechnet - METALLICA, die Coca Cola unter den Metal-Bands, was Markenbekanntheit angeht, hat einen neuen Song samt Video veröffentlicht und die Reaktionen sind weitestgehend positiv! Das allein wäre eine Meldung wert, die man auch gerne am Anfang der Tagesschau um Acht bringen könnte. 'Hardwired' kann aber noch mehr - denn mit Fug und Recht kann dieser Titel als waschechter Thrasher bezeichnet werden.
Knackige Stakkato-Riffs, ein hartes Drumming mit einigen rasanten Ausritten
und ein James Hetflied, der angriffslustiger klingt als auf anderen Aufnahmen in der jüngeren Vergangenheit, sind die Hauptzutaten dieses wilden Cocktails, der in Verbindung mit einem unprätentiösen Video in schwarz-weiß Optik noch besser schmeckt. Nichtsdestotrotz ist der Bruch zum letzten Studioalbum "Death Magnetic" nicht so extrem wie man denkt. Die Rhythmik und Klangfarbe bleiben erhalten und werden lediglich mit der Kaltschnäuzigkeit und der Wut der 80er Releases kombiniert. Das macht einen authentischen Eindruck und schlägt endlich die überfällige Brücke zwischen der Frühphase und der Gegenwart von METALLICA. Insgesamt beweisen die Amerikaner mit diesem ersten Vorgeschmack, dass auch nach über 35 Jahren noch immer mit der Ikone aus Kaliforniern zu rechnen ist. 

Auch generell ist der Track ein Anzeichen dafür, dass man bei den Majors den Kurs vielleicht korrigiert hat und unter Umständen verstanden hat, dass die Jahre der weich-gespülten Metal-Releases im Mainstream endlich vorbei sind. Denn auch andere Metal-Dinos wie KORN versuchen wieder an ihre härteren Veröffentlichungen anzuknüpfen. Was das für die Szene an sich bedeutet bleibt abzuwarten, aber es wäre zu begrüßen, dass auch unter den radio-tauglichen Stromgitarren-Gruppen nicht mehr auf Nummer sicher gegangen wird und härte Melodien eine Renaissance erleben. Allerdings wollen wir uns mit solchen Prognosen zumindest solange zurückhalten bis am 18.11.2016 "Hardwired…To Self-Destruct" via Blackened Recordings in die Läden kommt. 


 [Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten