Donnerstag, 21. Juli 2016

Throwback Thursday: "Seven Burning Churches - A Tribute to Possessed"

Vor 31 Jahren erschien für viele Jünger des Death Metal das allererste Album ihrer Zunft. "Seven Churches" markierte in Sachen Brutalität, Verrohtheit und Urgewalt den Beginn einer neuen Zeitrechnung. Natürlich wurde es noch nicht direkt als solcher erkannt und vielmehr als ultra-heftiger Thrash-Release bewertet. Aber in der  Retrospektive kann man diesen Dreher und seine Schöpfer von POSSESSED gar nicht genug mit Lob überschütten. Das dachte sich wohl auch das Label Dead Center Productions und beglückt uns Anfang August mit "Seven Burning Churches - A Tribute to Possessed". Hier versammeln sich gleich elf Gruppen aus dem extremen Metal-Bereich (Ost-Europas) und interpretieren das Jahrhundertwerk auf ihre ganz eigene Weise. 
Zurzeit kann man sich vier Tracks online anhören und sich ein erstes Bild
machen. Mit dabei sind unter anderem Underground-Helden wie PYRE, ein russischer Old-Skull Death-Metal-Stoßtrupp, der sich 'The Exorcist' vorgeknüpft hat und ihn entsprechend räudig wiedergibt. Ebenfalls zu Team gehört HELL PATROL, dessen Mitglieder den Titeltrack in ihr polnisches Black-Thrash-Korsett verpacken und ihn noch rotziger als sowieso schon erscheinen lassen. Wahnsinn tropft hier wie Eiter an jeder sich bietenden Nahtstelle heraus. SICHGART (eigentlich Січгарт), ebenfalls ein osteuropäisches Abrisskommando, nimmt sich 'Twisted Minds' zur Brust und schwingt dabei ordentlich die Thrash-Keule. Im Vergleich zu den anderen beiden Hörproben, geht es hier fast noch gesittet zur Sache (sofern man auch die ersten Demos von KREATOR und SODOM als "gesittet" empfunden hat). Gnade muss man auch beim vierten Vorabtitel 'Swing Of The Axe' nicht erwarten. Denn das litauische Black-Speed-Trio REGRESSIVE macht keine Gefangenen und peitscht die Riffs nur so durch die Boxen.
Das ist allerdings nur ein erster Eindruck. Mit Tribute-Songs wie zum Beispiel 'Evil Warriors' von BESTIALITY oder 'Death Metal' in einer Version von CASTRUM stehen uns noch einige interessante Variationen des Death-Metal-Fruchtwassers ins Haus. 
Alles in allem eine sehr leckere Angelegenheit für den Death-Metaller, der schon alles hat, oder einfach für leidenschaftliche POSSESSED-Fans. Ein offenes Ohr für diese Tributscheibe solltet ihr aber auf jeden Fall haben. Denn hier bekommt man einen guten Überblick über den osteuropäischen Extreme Metal Underground .
Wie bereits erwähnt wird Dead Center Productions "Seven Burning Churches - A Tribute to Possessed" am 3. August auf die Welt loslassen.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten