Samstag, 27. Dezember 2014

Event-Tipp: Frankfurt Deathfest II


Nachdem 2014 das Frankfurt Deathfest seine erste Auflage gefeiert hat, findet auch 2015 ein Festival in Mainhatten statt, das sich ausschließlich der hohen Kunst des brutalen Todesbleis befasst. Mit von der Partie sind in diesem Jahr ganz besonders leckere Headliner. An zwei Tagen wird das Haus Sindlingen im gleichnamigen Stadtteil zum Schauplatz eines Massakers, das in der Region seines Gleichen sucht. Insgesamt 20 Bands werden am 6. und 7. März 2015 die Bühne  rocken und Fans von Grindcore, Brutal- und Tech-Death in Verzückung versetzen.
Unter den Acts des Billings befinden sich auch so namenhafte Bands wie LAY DOWN ROTTEN, die seit 1999 unterwegs sind, immer wieder gute Death-Metal-Shows abfeuern und ausgereifte Todesblei-Songs jenseits fernab irgendwelcher Todesstahl-Sub-Genres schreiben. Die Herborner werden dabei freitags die Headliner Position übernehmen. Am Samstag haben die Jungs von KATALEPSY diesen Rang inne, und werden die Zuschauer mit einem Mix aus Brutal-Death und einer Menge Groove unterhalten. Die Moskauer existieren seit über zehn Jahren und haben sich durch gute Shows die Ehre mehr als verdient, das Festival am zweiten Tag abrunden zu dürfen.
Abseits der Pole-Positions gibt es natürlich auch interessante Gruppen, die ein frühes Erscheinen durchaus rechtfertigen. Beispielsweise das französische Grind-Kommando von INHUMATE ist immer einen Besuch wert, besonders weil sich Grunzer Chris stets so sehr ins Zeug legt, dass man Angst um seine Gesundheit haben muss. Blut, Schweiß und Tränen gibt es hier Tatsächlich zu bewundern. Daneben werden aber auch hervorragende Underground-Bands aus Deutschland mit dabei sein, die ähnlich wie SPREADING MIASMA mal technischer oder wie zum Beispiel DISEMBOWELED äußerst heftig die Saiten ihrer Instrumente bearbeiten.
Alle 20 Bands der beiden Festivaltage vorzustellen würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen. Eine genaue Running-Order aller beteiligten Gruppen gibt es auf Facebook. Deswegen nur noch ganz kurz ein paar Infos zu den Ticketpreisen. Es gibt nämlich auch ein Combiticketpaket, das neben der Eintrittskarte auch ein Festivalshirt enthält und im Vorverkauf gerade mal fanfreundliche 36,66 Euro kostet (40 Euro an der Abendkasse, sofern es dann noch welche gibt, das Angebot ist nämlich limitiert auf 70 Stück).

Ohne Shirt gibt es die Karte im Vorverkauf ab 30 Euro und die Tageskarten für Freitag kosten 20 Euro beziehungsweise  25 Euro für Samstag. Wer es also extrem-hart mag, sollte am 06. Und 07.03.2015 nach Frankfurt-Sindlingen reisen.


[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten