Freitag, 1. November 2013

Song Of The Day: King Diamond 'Halloween'

Also das war nun wirklich nicht schwer zu erraten, oder? Der dritte Track in unserer Halloween-Trilogie heißt selbstverständlich auch 'Halloween' und stammt sogar wie auch schon bei den MISFITS von einer Band, die man tatsächlich auch optisch mit dem heidnischen Horror-Treiben in Verbindung setzen würde. Natürlich reden wir dabei von KING DIAMOND.

Der überzeugte Satanist aus Dänemark ist ja bereits seit Mitte der Achtziger der weltweiten Metal-Gemeinde ein Begriff und hat sich besonders durch sein messerscharfes Organ einen Namen gemacht. Es gibt nicht viele Sänger, die so kontrovers diskutiert werden wie der King, den man entweder liebt oder hasst. Sicher aber ist dass er irgendwo auch ein geistiger Vater des Black Metals ist. Denn Mitte der Achtziger war das exzessive Thematisieren des Gehörnten bis auf einige Ausnahmen noch nicht so totgetrampelt wie heute. Außerdem fällt der MERCYFUL-FATE-Sänger besonders durch sein "Corpsepaint" auf, was natürlich mehr an KISS als an MAYHEM erinnert (was ihm auch eine Klage von Gene Simmons eingebracht hat). Nichtsdestotrotz hat genau diese Aufmachung auch ein paar junge Schweizer beeinflusst, sich ein ähnliches Image zu zulegen und sich HELLHAMMER zu nennen
Anders als 'Sleepless Nights' oder 'Abigail' ist 'Halloween' sicherlich nicht der bekannteste Smasher von Kim Bendix Petersen (wie der King bürgerlich heißt), aber dennoch ist der Song deswegen nur eine Randnotiz wert! Immerhin stammt der Titel vom 86er Full-Length-Debüt "Fatal Potrait" und verfügt über einen unsterblichen Chorus (gut, diese Eigenschaft haben sehr viele King-Alben). Zum Single Release hat es trotzdem gereicht und wer eine originale sieben Zoll Vinyl aus den 80ern besitzt, kann sich mit Sicherheit glücklich schätzen. Zum empfehlen sind aber im Grunde ja alle Scheiben von MERCYFUL FATE und KING DIAMOND. Denn wer diesen Stil mag, wird selten enttäuscht werden. 

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten