Sonntag, 7. Juli 2019

Event-Tipp: Mahlstrom Open Air 2019

Nach dem großen Erfolg der Erstauflage 2018 geht das Mahlstrom Open Air am Herthasee in die zweite Runde! Das Rheinland-pfälzische Festival zwischen Koblenz und Limburg ist der metallische Lichtblick in einer ansonsten von Hardcore und Pop-Punk dominierten Festivallandschaft zwischen Rhein und Lahn. Am 19. und 20. Juli wird der beliebte Badesee bei Holzappel zur Kulisse für eine ganze Reihe an spannenden Acts aus dem deutschen sowie internationalen Underground.

Wer die volle Ladung Party mitnehmen will, kann bereits am 18. Juli ab 20 Uhr anreisen und sich die Bierzeltparty mit Musik aus der Dose zu gönnen. 
Mahlstrom Open Air 2018 (Quelle: Rheinzeitung)
Das eigentliche Programm beginnt aber natürlich erst einen Tag später, wenn THJODRÖRIR das Bühnentreiben eröffnen werden. Der Pagan-Metal-Vierer aus Schleswig-Holstein existiert seit 2016 und hat schon einige spannende Auftritte abgeliefert. Im weiteren Verlauf werden unter anderem die Freiburger von VEDRFÖLNIR einen Mix aus Folk und Melodic Death Metal entfesseln und präsentieren dabei die Songs ihrer ersten EP "Loki's Rache" [sic]. Ebenfalls mit dabei sind DARKEST HORIZON und ALL WILL KNOW, die mit ihren individuellen Versionen eines modernen Melodic Death Metal genauso aus dem Raster fallen (beziehungsweise für ein wenig Abwechselung sorgen) werden wie DESDEMONIA, die Old-School Todesmetaller aus Luxemburg. Allerdings bleibt die Grundausrichtung am Freitag (früh)mittelalterlich. STORM SEEKER aus Neuss werden Fans des Folk Metal eine Menge Spaß bereiten, während die Russen von WELICORUSS mit einem heidnisch-symphonischen Black Metal Feuerwerk den Abend beenden.

Am Samstag geht es dann weiter mit einem interessanten Konzept, denn der Opener PRECIPITATION, das progressive Quartett aus dem Süden Hessens, will
mit euch wandern und seine Musik in der Natur präsentieren. Wenn das Wetter stimmt und sich mindestens 15 Leute finden, die Lust auf Bewegung haben, geht es auf den Rundwanderweg "Höchst" - wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, findet das Konzert konventionell auf dem Festivalgelände statt. Mit KRÄHENFELD und VEHEMENZ wird es danach schwarzmetallsich, bevor ASATOR und HELGRINDUR den Pagan Metal zurückbringen. Wer mehr Lust auf Mittelalterrock hat kann sich mit GALENSANG schon einmal auf den späteren Gig von INGRIMM einstimmen. Bis die Letztgenannten allerdings die Bühne entern, wird mit AD NEMORI aus München erst einmal ein ordentlicher Sturm aus atmosphärischem Death Metal über die Heide wehen, bevor mit STEORRAH der Todesstahl in eine progressivere Richtung abdriftet. Ganz klar den Headliner den Abends stellen FIRTAN. Die Lörracher machen seit 2010 gemeinsam Musik und haben schon einiges an Staub aufgewirbelt mit ihrem (dezent paganen) Black Metal. Die Aufgabe das Festival zu beenden fällt allerdings den Triern von DER ROTE MILAN zu. Der Black Metal, den sie spielen, ist mindestens so außergewöhnlich wie ihr Bandname selbst. Ein schöner Abschluss für ein starkes Billing.

Tickets gibt es noch bis zum 14.07.2019 auf Hornschleiferei.de oder im Second Home Ennerich für schlappe 15 Euro zu erwerben. Eine Abendkasse wird es zwar auch geben, dort wird allerdings das Tagesticket bereits 12 Euro und das Festivalticket 20 Euro kosten. Ihr fahrt also günstiger, wenn ihr vorab zuschlagt. Wenn ihr noch immer nicht überzeugt seid, denkt dran dass im angrenzenden Herthasee auch gebadet werden darf. Gerade für alle die auf dem Festival campen werden ist das eine interessante Angelegenheit. Alles in allem haben wir hier schlichtweg das perfekte Sommerfestival für all jene, die Lust auf gute Musik und ein traumhaftes Ambiente im Nassauer Land haben.

[Adrian] 

Keine Kommentare:

Kommentar posten