Samstag, 23. September 2017

Editorial: Als Metaller das Frankfurter Museumsuferfest überleben (mit Filmelf und Geordie Blackcore)

Die großen Veranstaltungen am Main wie das Mainuferfest oder auch das Museumsuferfest sind ein Schmelztiegel für verschiedenste Genres. Elektronik, südamerikanische Musik und Hip Hop kann man dort an verschiedenen Bühnen vorfinden. Auf den ersten Blick bietet dieses Volkfest mit seinem Mainstream-Appeal nur wenig Anziehungskraft für Metaller. Aber wer genauer hinschaut und mit offenen Augen am Fluss entlang wandelt, findet auch etwas spannendes für härtere Gemüter. Besonders die Radio-X-Stage konnte mit ihrem metallischen und hartkernigem Programm am Freitagabend einige schwarz-gekleidete Banger vor die Bühne locken. Darunter auch unseren Kollegen Filmelf und Geordie Blackcore.

Eigentlich wollte ich mich an besagtem Freitag nur mit meinem guten Freund Filmelf treffen, der mal wieder auf einen Sprung nach Frankfurt gekommen war. Da ich noch arbeiten musste, hat sich der bayrische YouTuber mit seiner
Darkest Horizon (Foto: Adrian)
Freundin die Sehenswürdigkeiten der Mainmetropole angeschaut und auch das Museumsuferfest besucht. Als er mir berichtete, dass es auf dem Volksfest auch eine Bühne mit harter Musik geben würde, beschlossen wir kurzerhand uns dort zu treffen. Bei meinem Glück durfte ich natürlich erst einmal 30 Minuten durch den strömenden Regen laufen bis ich den Kollegen finden konnte. Allerdings wurde bei der Radio-X-Bühne alles besser. Denn nicht nur, war die Musik dort angenehm Gitarren-orientiert, auch die Widrigkeiten des Wetters ließen sich mit der Überdachung des Zuschauerbereichs besser aushalten. Mit Hardcore, Rock'n'Roll, Prog Death Metal und Symphonic Dark Metal mit DARKEST HORIZON war die Abwechselung ebenfalls sehr groß und recht spannend. Außerdem haben wir den guten Bekannten Geordie Blackcore dort getroffen, den Filmelf ebenfalls für die Aufnahmen seines filmischen Live-Reviews verhaften konnte.


Schaut euch die kurze Video-Reportage an und lasst dem gebürtigen Oberpfälzer einen Like und ein Abo da, wenn ihr dies noch nicht getan habt.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten