Donnerstag, 9. März 2017

Event-Tipp: Epicedium, The Hellevator und Misanthropic im M8, Mainz

Das M8 in Mainz dürfte den meisten Death-Metallern durch den (inzwischen etablierten) Konzertabend Path Of Death ein Begriff sein - abseits von diesem Tagesfestival ist die extreme-metallische Auswahl in der Domstadt eher überschaubar. Diesen Freitag allerdings wird es gleich dreifach tödlich! Mit EPICEDIUM, THE HELLEVATOR und MISANTHROPIC wird es ordentlich laut am Rhein werden.

Misanthropic
Die lokalen Hausherren an diesem Abend nennen sich MISANTHROPIC und sind mit 18 Dienstjahren sogar nur die zweit-erfahrenste Band des Abends. Steffen, der auch schon bei NOCTE OBDUCTA mitgewirkt hat, ist nach Gitarrist Thorsten am längsten Teil der Kapelle und setzt mit seinen vermodert grollenden Vocals dem Sound der Band seinen Stempel auf. Rhythmisch und brutal sind zwei Attribute mit denen man dieses Quartett am  Besten beschreiben kann, was sie sowohl für Traditionalisten als auch Szene-Extremisten interesssant macht.
Epicedium
Das Urgestein des Abends ist EPICEDIUM. Der Frankfurter Original streift nämlich bereits seit nunmher 21 Jahren über Bühnen der Republik und ist seitdem kein Stück zahmer geworden. Im Gegenteil - verglichen mit ihrem Debütalbum "Suffering Thoughts" (das dieses Jahr auch schon zwei Dekaden alt wird) hat man immer wieder eine Schippe Blut und Gedärme drauf gelegt. Heute verbindet man die Hessen mit brutalem Death Metal der rohen Sorte und kann zu starken Beats und scharfen Riffs immer wieder den Schädel kreisen lassen ohne dass sich ihr Sound abnutzt.
Die "jüngste" Truppe des Abends ist THE HELLEVATOR - und bringt es dabei immernoch auf neun Jahre
The Hellevator
Betriebszugehörigkeit. Wer häufiger bei den Moshpit-Veranstaltungen in die Rangierbar Flörsheim am Start ist, sollte bereits mit den fünf Männern in Berührung gekommen sein. Dieser Höllenfahrstuhl steht für aggressiven Todesblei, der das alte Göteborg im Herzen trägt und sich nicht scheut die singenden Gitarren auszupacken. Wer AT THE GATES und alte DARK TRANQUILITY mag, ist hier genau richtig. 
Seid also morgen dabei wenn in der Mitternachtsgasse 8 ab 20 Uhr die Matten ausgepackt und die Birnen geschüttelt werden dürfen. 
Für den krummen Betrag von 4 Euro und 50 Cent bekommt ihr amtliches Programm mit gleich drei starken Vertretern aus dem lokalen Untergrund.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten