Donnerstag, 30. Juni 2016

Event-Tipp: Doomed To Death in Fulda


Kommenden Samstag wird aus der Domstadt Fulda die Heimstätte des Doomed To Death, einem schicken Underground-Konzert mit drei hungrigen und abwechselungsreichen Bands, die wiederum ins Café Panama einkehren und euch kräftig einheizen werden. Mit Melo-Death, Doom und Symphonic Metal ist so ziemlich für jeden etwas mit dabei und auch Fußball-Fans bekommen eine besondere Überraschung.

Beginnen wir aber mit dem musikalischen Billing und starten hier mit den Friedbergern von CONSPIRIA. Hervorgegangen ist die Truppe aus SEDUCTIVE ENIGMA, die nach fünf Jahren des Bestehens Anfang 2015 in der genannten Neugründung aufgegangen ist. Zu den Vorbildern der Wetterauer gehören unter anderem NIGHTWISH und EPICA, was man auch deutlich heraushört und durch ihre roten Haare hat Frontfrau Nadine auch optisch eine dezente Ähnlichkeit zu EPICA-Sirene Simone Simons. Im Gegensatz zu vielen Goten-Metallern stehen aber hier nicht die Keyboards im Vordergrund, sondern das leicht folkloristische Klangfundament. Wer es also melodisch mag, sollte sich hier vor die Bühne stellen.


Als nächstes kommen wir zu den Herren, die für das "Doomed" im Namen der
Veranstaltung zuständig sind. UNDILUTED, aus der anderen hessischen Domstadt, steht für schwere Riffs und eine ganz eigene Version von Doom Metal. Im Sound der Limburger findet man verschiedene Elemente wieder, die man auch als "Dark Symphonic Metal" bezeichnen könnte. Der singende Rhythmusgitarrist Hanzi hat ein kerniges Organ und sorgt mit unverwechselbaren Vocals für ein Klangerlebnis mit hohem Wiedererkennungswert. 

Darüberhinaus sind die Jungs auch ein unheimlich sympathischer Haufen, den man einfach gern haben muss und mit dem man auf wie abseits der Bühne eine Menge Spaß haben kann.
Headliner des Abends wird höchstwahrscheinlich IRA TENAX sein (zumindest kann man das von der Anordnung der Logos auf dem Flyer ableiten). Die Hanauer sind bereits einige Male mit den Kollegen von UNDILUTED live unterwegs gewesen und es hat sich inzwischen eine gute Freundschaft zwischen den Musikern entwickelt. Mit 17 Jahren Bandhistorie im Rücken gehören die Herren aus dem Main-Kinzig-Kreis zu den dienstältesten Semestern an diesem Abend. Auch in der Kategorie "musikalischer Härtegrad" belegt man den ersten Platz und sorgt für die benötigte Portion Krach an diesem Abend. Energetische Schreie und eine schwermetallische Grundierung bilden die Zutaten dieses Melodic Death Metal Cocktails. Der Stilmix geht richtig gut runter und macht live eine Menge Laune. 

Wenn ihr also am Samstag eine richtig gute Zeit mit drei richtig starken Bands haben wollt, dann bewegt euch ins Café Panama in Fulda und haltet 7 Euro für den Eintritt parat. Solltet ihr außerdem die Fußball EM verfolgen wollen, könnt ihr euch vor Ort auch das Spiel der DFB-Elf gegen die Tifosi anschauen - dafür wollen IRA TENAX sorgen. Kurzum, ihr bekommt Metal, Bier und Fußball am selben Ort geboten  - was wollt ihr mehr?

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten