Samstag, 9. Mai 2015

CD-Review: Revolting "Visages Of The Unspeakable"


Drei Jahre lang war es ziemlich ruhig um das skandinavische Death-Metal-Projekt REVOLTING. In diesem Mai kehren Revolting Rogga und seine beiden Mitstreiter zurück, um uns besonders modrigen Schwedentod um die Ohren zu schlagen. Das nunmehr fünfte Album hört auf den Namen "Visages Of The Unspeakable" und kommt erneut über das Kult-Label F.D.A. Rekotz auf den Markt.
Schon die ersten Tracks machen klar, dass es sich bei diesem Rundling
eindeutig, um einen Vorschlaghammer aus dem Hause Johansson handelt. Allerdings klingt der Dreher etwas anders als der Vorgänger "Hymns of Ghastly Horror", der für mich persönlich ein Meisterwerk darstellt, das auf jeden Fall in die Top 5 des aktuellen Death Metal Revivals zählt. Es gibt sie zwar noch: die typischen Heavy-Death-Gitarren wie in 'The Whispers of the Hanged' oder 'Dagger-Clawed Chaos' (um nur zwei Beispiele zu nennen), aber sie sind noch melodischer und harmonischer geworden als gewohnt (und nein, ich rede nicht vom Piano- und Klassik-Ausflug in 'Fathoms unto Forever') und der brachiale, nackenbrechende Old-School-Death, für den dieses Trio bekannt ist, ist noch straighter und kompromissloser geworden. Diese Anpassung steht Rogga und Co gut zu Gesicht und zeigt, dass die Truppe aus Gamleby in den letzten Jahren eine positive Entwicklung durchgemacht hat. Rogga kotzt noch modrigere Vocals in Mikro und die Rhythmusfraktion zündet ein ordentliches Feuerwerk ab. Besonders erwähnt sollte an dieser Stelle die großartige Einleitung von 'Riddled With Worms' werden. Denn mit einem herrlichen Retro-Midi-Intro der leitenden Melodie, erinnern die Schweden mit einem Augenzwinkern auch akustisch an die 80er Jahre, denen ansonsten vor allem durch die zahlreichen Anspielungen auf Horrorfilme Tirbut gezollt wird.

Mit knapp 33 Minuten Spielzeit ist das Album auch sehr kompakt und bietet auch die richtige Menge an blutiger Unterhaltung, die man auch gerne mehr als nur einmal am Stück hört. Schwache Tracks gibt es bei REVOLTING einfach nicht und so ist "Visages Of The Unspeakable" schon jetzt ein ganz heißer Anwärter auf den schwedischen Death-Metal-Thron des Jahres. Die drei Jahre Wartezeit haben sich definitiv gelohnt! 
Ab 22. Mai kann man die Visagen der Unaussprechlichen bei F.D.A. Rekotz käuflich erwerben.

9 von 10 Punkten

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten