Samstag, 31. Mai 2014

Free For All: Malauriu "Presagi di Morte"

Black Metal auf Norwegisch kennt man ja, auch Black Metal auf Deutsch ist keine Seltenheit. Aber Black Metal auf Italienisch habe ich bisher noch nicht gehört. Dass sich aber auch diese romanische Sprache sehr gut für die schwarze Klangkunst eignet beweisen die Sizilianer von MALAURIU mit ihrer Debüt-EP "Presagi di Morte".
Allerdings ist abseits der Lyrics in Landessprache alles andere sehr traditionell
gehalten. Der Stil weist keine Fremdkörper auf und besteht zu 100% aus schwarzem Metall, so wie es Anfang der 90er in Norwegen entstanden ist. Klirrende kalte Riffs verbinden zu atmosphärischen Klangteppichen, die von einem ruppigen Drum-Sound begleitet, der zum Glück zu keiner Sekunde künstlich oder getriggert klingt. Man hört der Scheibe stets an, dass sie ohne viel Schnickschnack auf eine sehr klassische Weise entstanden ist und viel Wert auf Authentizität gelegt wurde.
Des Weiteren scheint den drei Italienern die Erzeugung einer morbiden Stimmung besonders wichtig zu sein. Denn gleich bei drei von sieben Tracks kommt kein Gesang zum Einsatz, sondern eine Mixtur von ambienten Samples, lavaartigen Gitarrenpassagen und vor allem sehr obskuren Melodien. Unter dem Strich bleiben so von etwa 19 Minuten Spielzeit effektiv nur zwölf Minuten metallisches Songmaterial übrig, allerdings erfüllen die Einschübe hier durchaus einen dramaturgischen Sinn und sorgen dafür, dass man sich diese Scheibe durchaus  immer und immer wieder anhören kann. Fans früher Großtaten von BURZUM, SATYRICON, MAYHEM und Co werden bei MALAURIU voll auf ihre Kosten kommen. "Presagi di Morte" ist ein schönes Statement der unverfälschten Schwarzmetall-Bewegung und ein Mittelfinger an alle die sich aufgrund von modischen Trends und Gruppenzwang vom wahren Black Metal losgesagt haben. In diesem Sinne: "Destroy their modern metal, And bang your fucking head!"

Seit 10.03.2014 kann man die EP über Melqart Productions beziehen. Wer vorher selbst reinhören will, kann sich die Scheibe übrigens auch ganz legal und gratis bei der Kapelle selbst herunterladen (free download!), wobei der Kauf natürlich wie immer empfohlen wird.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten