Freitag, 26. Oktober 2018

Unerhört: Manowar-Gitarrist angeklagt wegen Kinderpornografie-Besitz

Karl Logan, der seit 1994 bei MANOWAR die Gitarre bedient, wurde laut Medienberichten schon am 09.08.2018  wegen sechs Fällen von Missbrauch dritten Grades an Minderjährigen in Charlotte (North Carolina) verhaftet und angeklagt. 

Das bedeutet konkret, dass der 53-Jährige bewusst Material besessen haben soll, das sexuelle Handlungen mit Minderjährigen zeigt. Eine Kaution von 31.000 Euro soll  bereits entrichtet worden sein. Vor wenigen Stunden hat auch die Band selbst ein Statement hierzu abgegeben, wonach Logan vorübergehend nicht mit MANOWAR auftreten wird, allerdings sei davon aber weder die anstehende Tour noch das kommende Album betroffen.
Quelle: Facebook / Manowar
Inwieweit die Band vor dem heutigen Bekanntwerden von dieser Anklage wußte ist nicht klar. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass sie überhaupt nichts mitbekommen haben will. Aber selbst wenn die anderen Mitglieder es wussten, sollte man vorsichtig sein mit vorläufigen Schlüssen gegenüber der Truppe. Dass Sie auf eine Vorverurteilung und eine direkte Entlassung des Beschuldigten verzichtet haben, ist in Hinblick auf die Unschuldsvermutung eigentlich löblich. Nach bisherigem Stand ist Logan angeklagt, aber nicht verurteilt. Selbst wenn der Verdacht sehr schwer sein sollte, gebietet es dennoch der Anstand mit weiteren Schritten zu warten bis ein Gericht entsprechend entscheidet. Nach einem Schuldspruch allerdings muss die Band reagieren und jede Zusammenarbeit mit Logan beenden, um derlei Missbrauch nicht zu bagatellisieren. Deswegen spricht auch der letzte Satz im Statement der Kapelle Bände. Wenn nämlich das Album nicht betroffen ist und die Tour nicht gefährdet sein soll, dann hat man entweder einen sehr greifbaren "Plan B" in der Hinterhand falls Logan verurteilt wird oder ist so sicher, dass er schuldig ist, dass man längst nicht mehr mit ihm plant und einen neuen Gitarristen am Start hat.

Wie auch immer der Richterspruch lauten wird, ich persönlich denke, dass MANOWAR nicht mehr lange an Karl Logan festhält - da sein Name in jedem Fall viel zu belastet sein wird, was der Band nur schaden kann. Es würde mich nicht überraschen, wenn man bereits in naher Zukunft einen permanenten Ersatzmann präsentieren wird.

[Adrian] 

Keine Kommentare:

Kommentar posten