Mittwoch, 5. Juli 2017

CD-Review: Dead "A Dirty Mind Is A Joy Forever"

Wenn das Nürnberger Kachkommando alias DEAD eine neue Scheibe veröffentlicht, dann schlagen die Herzen klassischer Death-Metal- und Grind-Liebhaber höher. Seit den frühen Neunzigern ballern die Franken immer neue Werke heraus, die sich vor allem durch einen rotzigen Sound auszeichnen. Mit  "A Dirty Mind Is A Joy Forever" steht der Release des siebten Albums kurz bevor und sollte auch dieses Mal alle Fans und solche, die es werden wollen, begeistern.
Denn bereits die ersten Tracks präsentieren sich von einer bärenstarken Seite. So ist
der trockene Stoner-Sound (in 'Call Of Beauty’) wieder einmal herrlich kultiviert worden, während die von Verwesung kündende Distortion der Gitarren als verbindendes Element in allen Songs allgegenwärtig ist. Für den nötigen Spritzer Punk wiederum sorgt das treibende 'Butcher Baby’ - das den stärksten Ohrwurmcharakter der Platte besitzt. Stampfende Titel wie 'Risking The Beer MILF’ dürften auf der anderen Seite mit lupenreinem Todesblei die orthodoxen Extreme-Metaller zufrieden stellen. Rhythmisch am stärksten wiederum kommt das schnell peitschende 'Easy Meat’ um die Ecke, was vor allem Live gut funktionieren dürfte und gleichzeitig echtes Circle-Pit-Potenzial besitzt. Es ist zwar nicht jeder Track ein Überhit, aber wirklich langweilig wird es dafür auch zu keinem Zeitpunkt. Insgesamt ist dem Trio eine gute Mischung ihrer bekannten Stärken gelungen, die auch Hörer, die die Band durch diesen Dreher erst kennen lernen, zu Fans der Todbringer machen wird. 

Kurzum, auch nach sieben Alben klingt DEAD frisch und hungrig. "A Dirty Mind Is A Joy Forever" ist Death Metal und Grindcore, der sich selbst nicht zu Ernst nimmt ohne dabei albern zu wirken.
Ab 07.07.2017 liegt der Dreher für euch bei FDA Records bereit.

8 von 10 Punkten

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten