Samstag, 25. März 2017

Event-Tipp: Grindhouse und The Hellevator - Live im Second Home

Dreimal wurde dieses Jahr im Second Home Ennerich bereits die Bühne beackert und auch im April geht es munter weiter. Allerdings stand dieser Abend kurzzeitig auf der Kippe. Mit GRINDHOUSE und THE HELLEVATOR wurde nämlich das Line-Up innerhalb weniger Tage komplett ausgetauscht, nachdem das ursprüngliche Duo RECKLESS RODEO und QUANTUM absagen musste. Was das im Detail bedeutet erklären wir euch in der Folge.
Eines ist schon mal klar - Deathcore wird es an diesem Abend nicht mehr geben. Dafür werden euch THE HELLEVATOR aus Flörsheim mit einer ordentlichen Death-Metal-Kante versorgen. Seit fast einer Dekade ist das Quintett schon gemeinsam unterwegs und sorgt mit einem breiten Spektrum an stilistischer Vielfalt für ordentlich Alarm im Metal Underground. Ihr Death Metal ist groovy, rhythmisch ansprechend, knallhart und gerne auch mal melodisch. Wie ihr auch in unserem Live-Review aus Mainz nachlesen könnt, sind auch die Ansagen zwischen den Songs durchaus unterhaltsam und machen jeden Gig der Hessen zu einer sehenswerten Angelegenheit.

Unterstützt werden die Taunusbewohner von GRINDHOUSE, die mit diesem Gig ihren ersten Auftritt außerhalb von Nordrhein-Westfalen begehen werden. Die im Großraum Köln wohnhaften Musiker bewegen sich in einem Spannungsfeld aus Crust-Punk, Hardcore und Thrash Metal - vor allem wer GG ALLIN mag, kommt bei diesen Jungs auf seine Kosten. Ihre bisherigen Proberaumaufnahmen sind vor allem authentisch und besitzen einen ganz eigenen Charme. Das ist kein Sound für Musikstudenten und Prog-Liebhaber. Denn Rotz und Dreck sind essentielle Bestandteile ihres Klangbilds. 

Beide Acts sind ein mehr als adäquater Ersatz und auch wenn sich das stilistische Konzept des Abends komplett gedreht hat beziehungsweise durch den Line-Up-Wechsel komplett über den Haufen geworfen wurde, ist eine aufregende Nacht dennoch vorprogrammiert. Streicht euch also den 08.04.2017 im Kalender an und seid um 19 Uhr am Einlass, wenn im Ennericher Second Home wieder die Live-Beschallung regiert.

[Adrian] 

Keine Kommentare:

Kommentar posten