Donnerstag, 9. Februar 2017

Song Of The Day: MotherSloth 'Once Human'

Mit IRON CURTAIN haben wir euch gezeigt, dass die Spanier Speed Metal machen können - heute zeigen wir euch, dass sie auch das Gegenteil können. MOTHERSLOTH (zu Deutsch "Mutter Faultier") aus Madrid spielt eine Mischung aus Sludge und Doom Metal und macht die Szene bereits seit 2008 unsicher. Mit 'Once Human' gewähren uns die Iberer nun einen ersten Blick auf ihr kommendes Album "Moon Omen", dem Nachfolger zum Debüt "Moribund Star", das sie bereits 2014 veröffentlicht haben. 
Langsam, wabernd und ziemlich schwer wälzen sich Riffs und Beats aus den
Lautsprechern. Die erste Single 'Once Human' verhehlt nicht eine Sekunde lang, in welcher musikalischen Schublade sie zu zuordnen ist. Allerdings growlt oder shoutet Sänger Dani nicht wie viele seiner Genre-Kollegen, sondern singt clean ins Mikro (wie man es von klassischen Doom-Bands kennt). Selbst zieht die Bands hier Paralellen zu 90s Legenden wie ALICE IN CHAINS oder DANZIG, was von der Gitarrenarbeit her auch nicht ganz abzustreiten ist. Ich würde die Einflüsse allerdings auch um Namen wie BLACK SABBATH, PENTAGRAM oder SAINT VITUS ergänzen wollen. Die 350 Sekunden sind kurzweilig und schaffen es mit einfachen Mitteln ein stimmige Atmosphäre zu erzeugen. 
Erklären muss mir jedoch jemand bei Gelegenheit wieso immer mehr Bands den "Jersey Devil" auf ihr jeweiliges Albumcover packen - hat die Chimäre von der amerikanischen Ostküste den Gehörnten inzwischen als Leitfigur abgelöst? 

Wie dem auch sei - In jedem Fall können sich Freunde der entspannten Tieftöner auf den 3. März freuen. Die Nacht wird von da an ein wenig dunkler werden, wenn MOTHERSLOTH ihr neustes Werk "Moon Omen" über Argonauta Records auf den Markt schmeißen. In diesem Sinne: Doom or be doomed!

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten