Mittwoch, 12. Oktober 2016

Song Of The Day: Unlight 'Create And Annihilate'

Seit zwei Dekaden ist der tiefste Süden der Republik ein wenig dunkler als der Rest des Landes. Schuld daran ist UNLIGHT, ein schwarzmetallisches Kollektiv von der Schweizergrenze. Mit "Antihelion" erscheint im November ihr inzwischen siebtes Album innerhalb von 13 Jahren. Wer allerdings bereits jetzt wissen möchte, was ihn erwarten wird, kann sich bei YouTube über den offiziellen Clip zu 'Create And Annihilate' einen ersten Einblick ins neue Material verschaffen.
Bei dem Video handelt es sich um einem Zusammenschnitt von Live-Szenen,
verschiedenen Effekten, monochromer Farbgebung und viel Nebel. Visuell hält man sich dezent zurück und überlässt dem Song selbst die große Bühne - eine gute Entscheidung! Denn 'Create And Annihilate' ist ein Track, der die gelernten Stärken der Baden in sich vereint. Die Gitarren sind hymnisch, majestätisch und ausdrucksstark. Allein das Riffing vermag den Hörer in seinen Bann zu ziehen. Nicht zuletzt auch weil man sich nicht scheut ein breites Spektrum an Varianz zu nutzen - mal läuft die Black-Metal-Kreissäge auf Hochtouren, mal nimmt man sich Zeit für einige Thrash- und Heavy-Metal-Momente und schafft es so die Spannung durchgängig hoch zu halten. Außerdem vermag man es so im Ohr hängen zu bleiben, was auch der Verdienst der wie immer gelungen Screams ist. Blaspherion hat ein scharfes aber zu keinem Zeitpunkt unangenehmes Organ und sorgt dabei immer für die richtige Aggressivität ohne gleichzeitig penetrant zu wirken. 

Man darf also gespannt sein, wie das übrige Material ausfällt, aber ersten Reviews zu Folge, wird "Antihellion" ein mächtiges Album werden. Und wenn die übrigen Songs in etwa genauso unbequem und apokalyptisch ausfallen, dann wird es diesen Herbst für keinen Black-Metaller ein Vorbeikommen an diesem Longplayer geben.
Ab 04.11.2016 gibt es  "Antihelion" bei War Anthem Records, während 'Create And Annihilate' schon jetzt im Stream auf euch wartet.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten