Dienstag, 18. November 2014

Reingehört: Canker "Physical' (Re-Issue)


Es gibt viele lieblose Neuauflagen, aber die der Spanier von CANKER gehören definitiv nicht dazu. Xtreem Music hat ihr 94er Debüt "Physical" als hochwertiges Doppelalbum neu veröffentlicht, das neben dem eigentlichen Longplayer auch die erste Demo der Iberer enthält.
Wer bisher noch nichts von CANKER gehört hat, sollte diese Complilation
unbedingt nutzen, um seine Bildungslücke zu schließen. Denn neben brachialen Death-Metal-Riffs gibt es hier auch ziemlich groovigen Thrash auf die Ohren, der so rhythmisch ist, dass man neben der Haarpracht auch gleich das Tanzbein schwingen möchte. Das südeuropäische Temperament scheint hier immer wieder durch und nimmt nichts von der Brutalität, die dem (einstigen) Quartett innewohnt. Besonders die Bandhymne 'Canker' stellt unter Beweis, wie gekonnt hier (Ruhrpott) Thrash und VADER-Anleihen miteinander gekreuzt werden, so dass sie wiederum einen sehr eigenständigen Stil ergeben. Soundtechnisch wurde das zwar (scheinbar) nicht überarbeitet, aber mit dem etwas übersteuerten Sound kann man leben. Dafür ist die Gitarrenarbeit um so besser gelungen und die erste Scheibe verabschiedet sich mit einem gekonnten Instrumental vom Hörer, das ein wirklich großartiges Sechssaiter-Solo enthält.
Scheibe zwei ist wesentlich aggressiver als das eigentliche Album und offenbart den Old-School-Death-Hintergrund dieser Kapelle. Hier wird dem Hörer zwar weniger Thrash und Groove geboten, aber die Saitenfraktion präsentiert sich auch hier von ihrer besten Seite. Deutlich hört man heraus wie ungeschliffen und roh der Sound in der Anfangszeit von CANKER noch war. Das merkt man vor allem an den Demo-Versionen der Album-Tracks 'Opus Death' oder auch 'Torture', die zwar schon sehr stark auf das Verweisen, was da kommen sollte, aber noch ein paar Spuen fieser klingen.



Insgesamt lohnt sich dieser Doppeldecker für alle, die mit der Truppe bisher nicht vertraut waren. Man gewinnt hier einen guten Einblick in ihre musikalische Entwicklung und wird von ihrer Fusion aus Thrash und klassischem Death Metal schnell gefangen genommen. CANKER haben zwar seit 1997 nichts Neues mehr herausgebracht, aber sind laut (spanischen und so schwer verständlichen) Internetquellen noch aktiv. Hoffentlich schafft die neue Auflage von "Physical" Wehmut bei Miguel Hernández (dem einzig verbliebenen Mitglied der Urbesetzung) selbst auszulösen und ein drittes Album noch in diesem Leben möglich zu machen. Denn diese Band hat definitiv noch nicht alles gesagt.
Seit 1.10.2014 gibt es den Re-Release Xtreem Music zu erwerben.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten