Dienstag, 31. Dezember 2013

Bands Of The Year 2013: Totgehörts subjektiven Top 15 - Runde 2

Und weiter im Text. Nach den ersten fünf Bands, bekommt ihr heute meine persönlichen Plätze zehn bis sechs auf der Richterskala. Die Auswahl ist wieder rein nach meinem persönlichen Eindruck entstanden und wenn etwas fehlt, was eurer Meinung unbedingt rein muss, könnt ihr dies ja in den Kommentaren anmerken.


Ja, viele mögen das neue aktuelle Album der Schweden von GHOST nicht so sehr. Es sei zu poppig und zu sehr am Mainstream orientiert. Allerdings interessiert mich solcher Kindergarten herzlich wenig. Denn "Infestissumam" ist einfach eine sehr gute Scheibe und hat eine Menge Ohrwürmer, die vor allem live funktionieren. Jeder, der schöne Melodien und 70s Rock nicht abgeneigt ist, sollte vor allem einen Song wie 'Year Zero' nicht ignorieren.


"Nightmare Vortex" - was für ein geiler Titel für ein Album und wenn dann noch die musikalische Qualität stimmt, ist der Klassiker-Status vorprogrammiert. SLAUGHTERDAY sind keine gewöhnliche neue Death-Metal-Band, sondern vereinen in sich den Groove schwedisch-orientierter Kapellen und gleichzeitig die morbide Dunkelheit von Bands wie SULPHUR AEON. Wer bereits einen Killer-Titel wie 'Cosmic Horrors' von der Demo her kannte, sollte sich inzwischen auch das ganze Album besorgt haben.


Verwundert habe ich mir die Augen gerieben als ich mit 'God Is Dead?', den ersten (veröffentlichten) Track vom neuen BLACK SABBATH Longplayer "13" gehört habe. "Das klingt ja tatsächlich wie Doom Metal" schoss es mir durch den Kopf. Aber das ganze Album sollte noch mehr Hits beinhalten und gehört in meinen Augen in die 2013er Top 10 von JEDEM, der sich selbst als Metaller ansieht.


Diese Death-Doom-Truppe steht völlig zu Unrecht im Schatten von Bekannten Acts wie MY DYING BRIDE oder auch KATATONIA. OFFICIUM TRISTE hat mit "Mors Viri" einen echten Wellenbrecher im Doom-Genre abgelassen und völlig verdienterweise mit 9,5 von 10, die höchste Punktzahl abgestaubt, die ich in diesem Jahre bei powermetal.de verteilt habe. 'To The Gallows' ist durch seinen (teilweise) klaren Gesang kein typischer Track des Albums, aber mit Sicherheit einer der schönsten Titel auf der Scheibe.


Guter Death Metal kommt nur aus Schweden oder Florida? Wer das glaubt hat bisher noch kein AVULSED gehört, die mit ihrem neuen Album Maßstäbe setzen, was südländisches Todesblei angeht. "Ritual Zimbi" profitiert davon, dass die Mitglieder der iberischen Todesbringer bereits seit über 20
 Jahren zusammen musizieren und wissen wie ein anständiges Hartwurst-Brett zu klingen hat. 'Dead Flesh Awakened' ist hierbei herauszustellen, denn der wunderbare Song hat nicht nur ordentlich Feuer im Arsch, sondern wartet auch mit einem Clip auf, der sogar DEICIDE in die Schranken weisen kann.


wird fortgesetzt...

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten