Mittwoch, 22. Mai 2013

CD-Review: Sarkrista "The Acheronian Worship"


SARKRISTA sind eine junge deutsche Black-Metal Band aus Hamburg, die dieses Jahr ihr im Eigenvertrieb hergestelltes erstes Album "The Acheronian Worship" auf den Markt bringen.
Geboten wird auf der Platte relativ traditioneller Black Metal finnischer Prägung, was im sich an das stimmungsvolle Intro anschließenden ersten Song 'Grim Satanic Vengeance' auch sogleich deutlich wird. Sägende Gitarrenriffs treffen auf kreischende Vocals, aber was mir zuallererst auffiel war der doch erfrischend gute Sound, der nicht wirklich mit dem Dahin-Gerumpel vieler anderer Erstlingswerke aus dem Black Metal-Untergrund zu vergleichen ist, ohne dabei aber auch nur im entferntesten überproduziert oder modern zu klingen.
Die sich größtenteils im Uptempo bewegenden Songs können dabei vor allem durch ihre melodischen Riffs punkten, die häufig direkt im Ohr hängenbleiben und dafür sorgen dass das Album nicht einfach an einem vorbeirauscht. Denn leider fehlt dem Gesang in den meisten Songs etwas an eigener Identität, er macht zwar keinen schlechten Job, aber in den englisch vorgetragenen Songs fehlt das gewisse letzte etwas, das so schwer zu greifen und zu beschreiben ist. Was das für die Band sein könnte, kann man in dem auf deutschen vorgetragenen 'Ruthless Winter' erahnen, der es alleine durch den Gesang schafft sich von den anderen Stücken abzuheben und als erster Anspieltipp des Albums in Ziel läuft.

Als weiteres Highlight folgt noch das abschließende 'Black Clouds Of Revelation', das den bisher relativ konsequent durchgezogenen Uptempo-Pfad verlässt und eher schleppend sich dem Ziel nähert. Die getragenen Passagen stehen der Band aber sehr gut zu Gesicht, wenn man sich für das nächste Album also etwas mehr diesen Parts widmet und auch etwas mehr an deutschem Gesang verwendet, könnten SARKRISTA durchaus noch für Aufsehen in der Szene sorgen. 
Fazit: "The Acheronian Worship" ist ein mehr als gelungenes Debütalbum, dass gekonnt dem traditionellen Black Metal huldigt ohne jedwede Kompromisse einzugehen oder irgendwelchen Trends nachzueifern. Vor allem Fans von Bands wie BEHEXEN oder SARGEIST können hier bedenkenlos zugreifen.  Die Scheibe ist seit dem 08.03.2013 bei Misanthropic Art Productions erhältlich.

7 von 10 Punkten

[Nezyrael]

Keine Kommentare:

Kommentar posten