Dienstag, 10. April 2012

Band Of The Week: Fetus Stench


Vor circa einem Jahr hat mich mal wieder die Langeweile getrieben und ich dachte, schaust dich doch mal wieder nach neuen Bands um. Gesagt, getan, und irgendeine glückliche Fügung hat mich dann zu FETUS STENCH geführt, deren Demo damals auch noch (legal) für lau bei Megaupload zu beziehen war. Bei dem Preis kann man schwerlich was falsch machen, dachte ich mir, also schnell die vier Tracks heruntergeladen und auf >Play< gedrückt, ohne übermäßige Erwartungen, da man in der Retro-DM-Welle ja auch leider viel zu oft das immer gleiche vorgesetzt bekommt.

Als dann die ersten Töne 'Stillborn Son' durch die Boxen krachten, wurde ich hellhörig und saß dann 16  Minuten später mit offenem Mund vor meinem Laptop und musste direkt nochmal auf >Play< drücken um nochmal nachzuschauen ob ich mich da nicht grade verhört hatte. Aber nein, es war wirklich so, FETUS STENCH haben ein absolut überragendes Demo auf den Markt gebracht, frisch, brutal und trotzdem dermaßen old-school und dreckig, dass es eine wahre Freude ist. Die Schweden um Emil Wiksten (BLOOD RED THRONE, Drums) , Andreas Björnson (SLAUGHTERHOUSE, Gitarre und Gesang) , Kristian Karlsson (THE LAW, INFERIOR, Bass) und Christoffer Ilberg (ACDS, Drums) sollte jeden Freund von Old School Death Metal mit Grind-Elemten im Stil von MISERY INDEX in Jubelarien ausbrechen lassen, wobei sie natürlich weit davon entfernt sind, irgendwas zu kopieren, sie gehen innerhalb der Genregrenzen schon eigenständig zu Werke.
Also schnell die Band angeschrieben ob es da irgendwas Physisches zu erwerben gibt. Gab es zwar nicht, aber die Band hat mir daraufhin auf eigene Kosten (!) eine CD-R ihres Demos mit selbstgebasteltem Booklet und kleinem Brief zugeschickt, wenn das mal keine Sympathiepunkte wert ist, weiß ich auch nicht weiter.
Wenn das ganze schon ein Jahr her ist, wieso sollten sie dann ausgerechnet jetzt >Band Of The Week< werden? Nun, die banale Begründung wäre "die Rubrik gibt es erst seit kurzem" aber das wäre wirklich ganz schön langweilig. Der Richtige Grund ist nämlich, dass am 30.04.2012 via Abyss Records mit "Stillbirth" das erste vollwertige Album der Schweden erscheint. Wenn das mal kein Grund zum feiern ist!

[Nezyrael]

Keine Kommentare:

Kommentar posten