Mittwoch, 12. Juli 2017

Event-Tipp: Buried In Smoke & Driven im Second Home Ennerich

Da wir sonst immer weit im voraus über die Konzertankündigungen der Ennericher Kult-Kneipe Second Home berichten und unsere Leser scheinbar am Konzerttag selbst das jeweilige Event nicht mehr auf dem Schirm haben, drehen wir den Spieß dieses Mal um und berichten erst kurz vorher über das musikalische Treiben nahe Limburg. Denn schon an diesem Samstag werden die Lokalhelden von DRIVEN und die Hardrocker von BURIED IN SMOKE in der westhessischen Metalbar für Stimmung sorgen.
Beginnen wir mit den Gästen. BURIED IN SMOKE ist eine Truppe aus Hanau und existiert seit fast drei Jahren. Stilistisch bewegt sich der Vierer im Spannungsfeld von Stoner, Hardrock, Crossover, Modern Metal und (Post) Grunge. Hier steckt also eine Menge drin. Bereits auf Platte klingen die Herren ziemlich spannend und können auf der Bühne bestimmt einen deftigen Sturm entfesseln.

Die Kalkwerker von DRIVEN wiederum gibt es bereits seit zehn Jahren, aber mit dem Album "Under The Same Sky" hat man sich neu erfunden und macht inzwischen 2000er Alternative-Punk mit einem Schuss Indie, was vor allem in den weitestgehend entspannten Vocals zum Ausdruck kommt ("weitestgehend" weil: ein paar Screams gibt es immer mal wieder auch). Was der gestandene Metaller hier an lyrischem Hass vermisst - wird mit einer mitreißenden Rhythmik und Ohrwurm-Melodien wettgemacht, die ohne abzukupfern Jugenderinnerungen wach werden lassen.

Einlass ist wie immer um 19 Uhr, los geht es dann pünktlich um 20 Uhr und Schluss mit der Live-Musik ist genau um zehn - wegen den Nachbarn. Aber dafür gibt es dann auch wie immer ordentlich Metal aus der Konserve vom kompetenten DJ-Personal des Second Home. Bewegt also an diesem Samstag eure Hintern nach Ennerich und bringt fünf Euro für die Abendkasse mit - Konzerte in Ennerich sind es nämlich immer wert besucht zu werden.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten