Freitag, 22. August 2014

Event-Tipp: Metallergrillen 2014


Seit einigen Jahren nun gibt es in der Pfalz zwischen Katzenbach und Rockenhausen bei Kaiserslautern ein kleines aber feines Open Air, das seit seiner Entstehung eine steile Entwicklung durchgemacht hat. Anfänglich mehr eine Freiluft-Party mit Grillgut (und ohne Bands), spielen inzwischen nationale Top-Acts wie TANKARD, MILKING THE GOATMACHINE oder MAJESTY auf dem spätsommerlichen Metallergrillen.
Zum ersten Mal war ich persönlich 2010 auf dem Metallergrillen und auch der Veranstalter selbst sagt, dass in diesem Jahr das Festival seinen Höhepunkt erreicht hat. Mit ANGUR, REDGRIN oder auch MINCING MACHINE lag die Betonung damals vor allem auf der lokalen Szene. Im genannten Jahr fand das Festival mit dem Katzenbacher Sportplatz eine dauerhafte Heimat und strebt seitdem jährlich danach sich zu verbessern und seinen Besuchern noch mehr zu bieten. 2011 platzte zum Beispiel der gesamte Laden fast auseinander, als sich mehr Camper auf dem Gelände einfanden als es sogar der Veranstalter selbst erwartet hatte.

2012 und 2013 hab ich das Festival zwar nicht aktiv besucht, aber die Klasse des Line-Ups ist dennoch stark gewachsen. Schaut man in diesem Jahr auf die Running Order erkennt man sogar noch mehr Leckerbissen.
Schon der Opener des ersten Festivaltages ist ein heißer Newcomer. PRIPJAT ist der deutsche Underground-Thrash-Durchstarter des Jahres und dürfte jedem Totgehört-Stammleser noch sehr gut in Erinnerung sein durch ihren Auftritt im Limburger Kalkwerk.

Daneben sorgen TANKARD und MAJESTY mit einem teutonischen Doppelschlag für das erste Festival-Highlight des Wochenendes. 
Samstags darf dann bereits ab der Mittagsstunde gerockt werden. Und spätestens ab dem Abend sorgen die folkigen Power-Metaller von WINTERSTORM für eine bierselige Party-Stimmung, auf die mit extremen Metal von MILKING THE GOATMACHINE und der hessischen Todeswalze DISBELIEF aufgebaut wird.
Mit 20 Euro fürs Wochenend-Ticket gibt es eigentlich auch keinen monetären Grund zu meckern. Des Weiteren sind sowohl die Verpflegung (natürlich vom Grill) als auch das lokale Bier ziemlich günstig und sehr köstlich.
Insgesamt treten 16 Bands zwischen dem 5. und 6. September in  der rheinland-pfälzischen Provinz auf und erfreulicherweise sind die Ordner und Hilfskräfte  keine unwirschen Pseudo-Profis, die nur des Geldes wegen da sind, sondern echte Fans, die aus reiner Leidenschaft am Werk sind. Das Metallergrillen 2014 ist einfach empfehlenswert für echte Metalfans, die jegliche Form von Kommerz ablehnen.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten