Samstag, 12. Juli 2014

Editorial: Der letzte Ramone ist tot!

Eine traurige Nachricht erreicht uns an diesem Wochenende. Denn leider ist mit Tommy Ramone auch das letzte Gründungsmitglied der Proto-Punk-Band RAMONES verstorben. Ähnlich wie auch Joey (2001) und Johnny (2004) erlag Tamás Erdélyi (wie er bürgerlich hieß) einem Krebsleiden. Der Drummer hat zusammen mit Joey, Dee Dee und Johnny das legendäre Line-Up bekannten Speedrocker gebildet, das sich 1974 in New York zusammengefunden hat. Zwar verließ er die Band bereits nach dem dritten Album, aber seinen Status als Gründungsmitglied nimmt das ihm natürlich nicht.
Für meine persönliche musikalische Entwicklung war die Truppe übrigens sehr
wichtig. Denn Songs wie 'Blitzkrieg Bop' oder 'Sheena Is A Punkrocker' haben vor allem meine Liebe zu schnellen Riffs und einfachen Strukturen geprägt, was sich später schließlich auch in meiner (immer noch) existenten Liebe zu Grindcore und Thrash Metal niederschlägt. Über viele Jahre hinweg hat außerdem ein RAMONES-Backpatch meine Kutte geziert und war mit einer der ersten Patches überhaupt, die überhaupt auf diese Kutte gezimmert hatte. Inzwischen wurde er zwar ersetzt und oft höre ich die RAMONES auch nicht mehr. Allerdings weiß ich um ihren Stellenwert und bin den Amis sehr dankbar dafür, dass sie vor allem den Maßstab für Geschwindigkeit im Rock'n'Roll weiter nach oben getrieben haben. In der Evolution harter Musik spielen sie eine nicht zu unterschätzende Rolle und auch wenn man die Jungs mit Topfschnitt nicht sonderlich mag, muss man doch anerkennen, dass ihr musikalisches Erbe bis heute nachglüht. Sicherlich, sie sind wichtiger für Punks als für Metaller und sind durch die extreme Kommerzialisierung ihrer Fanartikel in Verruf geraten. Aber auch der Punk Rock war immer eine wichtige Inspirationsquelle für den Heavy Metal und deswegen kann man auch den Beitrag der RAMONES nicht unter den Teppich kehren.

Tommy Ramone wird sehr vermisst werden und der gebürtige Ungar hinterlässt  viele bärenstarke Titel, die auch noch in 50 Jahren gehört werden. Tommy Ramone wurde nur 65 Jahre alt.
Ruhe in Frieden!

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten