Dienstag, 18. Februar 2014

CD-Review: Babarian "Faith Extinguisher"

Eine Zombie-Ase aus dem Cover? Ich bin dabei! Dreckiger Heavy-Thrash mit einer schwarzen Note? Ich bin erst recht dabei! "Faith Extinguisher" von BARBARIAN hat alles was Fans von TOXIC HOLOCAUST, MIDNIGHT oder HELLHAMMER bei den meisten anderen Bands vermissen: eine ordentliche Portion Dreck!
Herlich! Diese drei Italiener spielen eine schnörkellose Mischung aus NWoBHM
und Ruhrpott-Thrash der ersten Tage. Dennoch muss sich die Produktion nicht verstecken. Die sieben  Songs klingen brachial und kraftvoll ohne dabei etwas von ihrer wilden Räudigkeit einzubüßen. Die Mixtur von frühen MAIDEN-Gitarren und bestialischen VENOM-Attacken stimmt einfach und sorgt dafür, dass stets genug Spannung vorhanden ist ('Fools Of Golgotha' ist dabei nur eines von vielen Beispielen). Langeweile kommt hier nicht eine Sekunde lang auf. Mit knapp 33 Minuten hat man das Paket straff geschnürt und auf alles verzichtet, was vom operativen Geschäft ablenkt. Kurz durchgeatmet werden darf maximal bei 'Crux Et Circenses', das etwas schwerer als der Rest dahin wabert. Jedoch kommt mit 'We Are The Profane' ein würdiger Rauswerfer, der ganz leicht an DARKTHRONE zu "The Cult Is Alive"-Zeiten erinnert.
Kritik kann man an diesem Album nur üben, wenn man generell nichts mit dieser Art von Old-School Metal anfangen kann, aber dann ist man bei BARBARIAN ohnehin falsch. Auch die Tatsache, dass die Jungs sich nur im Fahrwasser der eingangs genannten Referenz-Kapellen bewegen würden, kann man nur schwer gelten lassen. Bei solcher Musik ist Rückwärtsgewandt und eine rotzige Old-School-Spielweise eben Pflicht. Solche Platten werden für Menschen produziert, die ihre Kutte mit Bier und Whiskey waschen und sogar nachts im Bett ihre weißen High Tops tragen.


Kurzum,"Faith Extinguisher" ist einfach 'Total Metal' und verdient es von jedem Thrash-Assi und Traditionspuristen angetestet zu werden. Das Trio gehört dieses Jahr auf jeden Fall zu den Bands, die man im Auge behandeln sollte. Seit 10. Februar kann man bei Doomentia Records den Treue-Auslöscher käuflich erwerben.

9 von 10 Punkten

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten