Montag, 30. September 2013

Free For All: Herida Profunda "s/t LP 2013"

Nachdem es zuletzt etwas verstärkt um Chile ging, wenden wir uns heute mal wieder mehr unseren Breiten zu und gehen zu unseren östlichen Nachbarn. Das Stichwort des Tages lautet dabei "Polen"! Dort leben die Crust-Grinder HERIDA PROFUNDA und die knüppeln sich auf ihrer selbst-betitelten EP innerhalb von knapp 22 Minuten die Seele aus dem Leib
(wobei drei Minuten davon Intro sind, das übrigens der zweit-längste Track der Scheibe ist) und stellen sich Einstellungsmäßig in eine Reihe mit Größen wie HERESY, frühen NAPALM DEATH und UNSEEN TERROR.Allerdings ist auch eine ordentliche Portion Todesblei im Sound der Osteuropäer, die dem Ganzen auch noch ein wenig BENEDICTION und (ganz alten) BOLT THROWER Charme verleiht. Jetzt aber genug Name-Dropping! Die Scheibe der Männer aus Gorzów ist heftiger Angriff auf Schöngeister-Ohren und rumpelt mit heftig aber besitzt auch eine Menge Groove. Gerumpel ist hier übrigens nicht auf die Produktion bezogen. Die ist nämlich für eine kleine Produktion sehr fein geworden und zeigt mal wieder, dass man auch ohne großes Budget ein Ergebnis erreichen kann, dass auch mit den größeren Labels mithalten kann.

Dennoch ist hier aber auch nichts überladen. Der Sound entspricht immer noch einer punkigen Grund-Attitüde, wobei auch andere Elemente wie Sludge und Stoner hier Eingang in die Tracks finden. So ist 'Strach' mit seinen fast drei Minuten sogar noch etwas länger als das Intro und sticht durch die angezogene Handbremse besonders stark hervor.
HERIDA PROFUNDA kann man definitiv nix falsch machen und das Album sollte sich jeder Crust-Liebhaber und Gelegenheits-Grinder mal herunterladen. Denn die Band gibt es kostenlos zum Download ab, wobei man natürlich auch etwas bezahlen kann und die Band so supporten kann wenn man möchte. Verdient haben es diese ambitionierten Polen auf jeden Fall! Auch wenn es hier keine Wertungen gibt im Free For All Bereich wäre diese Scheibe sicherlich eine glatte 8 von 10!

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten