Freitag, 23. August 2013

Reingehört: Voyag3r "Victory In The Battle Chamber"

"VOYAG3R? Na ja, ich persönlich finde ja Star Trek: The Next  Generation besser!" würde wahrscheinlich ein Sci-Fi-Fan  antworten wenn du ihm den Begriff VOYAG3R an den Kopf wirfst.  Allerdings handelt es sich hier nicht um eine Raumschiff:  Enterprise Fortsetzung sondern um eine experimentelle  Rockformation aus Detroit.
Trotzdem ist diese Verständlichkeit kein Zufall. Ähnlich wie  SUNSET STEEL
ist  auch die Truppe ganz tief in der Pop-Kultur der 80er Jahre  verwurzelt und gibt sogar selbst an von diversen Horror-, Sci- Fi- und Action-Soundtracks dieser Dekade beeinflusst worden zu sein. Anders  aber als andere Musiker, die die 80s-Schiene fahren, sind  Steve, Greg und Aaron ultra-orthodox und versuchen tatsächlich  nahe an ihren Inspirationsquellen zu bleiben. So wird bewusst  auf Gesang verzichtet, Synthesizer beherrschen umso mehr das  Bild und die Riffs halten sich dezent im Hintergrund und ziehen maximal  in den Soli etwas stärker die Aufmerksamkeit auf sich.
Die 7"-Single "Victory In The Battle Chamber" ist durchaus erfrischende Abwechslung zum ansonsten doch  etwas einheitlichen Promo-Alltag, dem man als Musik-Kritiker oft begegnet. Die Platte  ist definitiv etwas, was man nicht alle Tage hört und  auch die B-Seite 'Hunted Becomes Hunter' darf sich das Prädikat  "außergewöhnlich" anheften. Nostalgiker und Prog-Fans werden  mit dieser knapp acht Minuten langen Zeitreise ihre helle  Freude haben, während sich die meisten 90s-Kids nur verwirrt am  Kopf kratzen werden. 
Wer Lust bekommen hat VOYAG3R mal eine  Chance zu geben, kann dies bei iTunes (aber auch bei Spotify, eMusic, Google Play, Amazon oder Rhapsody) seit dem vierten Juni gerne tun.

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten