Freitag, 3. Mai 2013

CD-Review: Ancst



Die Tage erreichte mich das Demo einer mir völlig unbekannten Band, ANCST. "The Humane Condition" ist ein 2-Track-Tape, das entweder als MP3 über Bandcamp oder als Tape über Dark Omen Records erhältlich ist, aber auf 100 Stück limitiert ist.


"The Humane Condition" bietet dabei zwölf Minuten atmosphärischen Hardcore, stellenweise im Geiste von Genregrößen wie FALL OF EFRAFA, manchmal auch eher an Post-Metal-Bands wie DOWNFALL OF GAIA erinnernd. Die Assoziationen rühren wohl vor allem vom rauen, ächzenden Gesang und dem

größtenteils relativ kalten, klinischen Klangbild. Die zwei jeweils rund sechs Minuten langen Songs können dabei über weite Strecken überzeugen, vor allem die Midtempo-Parts sind gelungen, und auch der Sänger besitzt ein ausdrucksstarkes Organ. Aber es gibt natürlich auch weniger starke Elemente, so ist  zum Beispiel der Übergang vom ruhigen, akustischen Part in das aggressivere Finale in 'Entropie' nicht ganz gelungen und wirkt sehr unrund, aber derartige Mängel sind auf einem Demo sicherlich zu verkraften. Auch bin ich kein großer Fan von Spoken-Word-Passagen mitten in den Songs. Überraschend gut ist hingegen die Produktion des Ganzen, jedes Instrument ist vernünftig abgemischt und gut hörbar.
Alles in allem haben ANCST mit ihrer Demo ein überzeugendes Stück Arbeit abgeliefert, das zwar relativ kurz ist mit seinen zwei Songs, die sich dafür aber auf jeden Fall hören lassen können. Fans atmosphärischen Hardcores sollten den Jungs auf jeden Fall mal ein Ohr leihen. Das Demo kann komplett auf der Bandcamp-Seite angehört werden.

[Nezyrael]


Post Scriptum:


Thema des Tages ist natürlich der überraschende Tod des SLAYER-Gitarristen Jeff Hanneman, der gestern an Leberversagen verstorben ist. In den nächsten Tagen wird in einem Extra-Artikel mehr dazu an dieser Stelle zu finden sein. Für den Moment belassen wir es bei einem andächtigen "Ruhe In Frieden" und 
einem der großartigsten Songs der Band: 'South Of Heaven'!

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten