Samstag, 27. April 2013

CD-Review: Demise Awaits


Produktiv ist anders. Innerhalb von 13 Jahren Band-Bestehen haben DEMISE AWAITS aus Brockway, Pennsylvania gerade einmal acht Songs veröffentlicht! Neben einer Demo aus dem Jahre 2006, kam 2009 eine selbst-betitelte EP auf den Markt, die neben zwei neuen Songs auch zwei Re-recordings zweier Demo-Tracks beinhaltet hat.

Zu Gute halten, kann man aber den Amis, dass sie auf Qualität statt Quantität setzen und die vier Lieder der aktuellen EP verdammt viel Spaß machen. 
Die Produktion ist klar, druckvoll aber gleichzeitig auch traditionell und authentisch. Perfekt also um das richtige Heavy und Thrash Feeling zu vermitteln. Außerdem sind die Kompositionen, die fast alle über 6 Minuten 30 dauern, zwar lang aber nie langweilig oder monoton. Die messerscharfen Gitarren überraschen stets mit virtuosen Soli (wie in 'Defender' zum Beispiel) und treibenden Beats (siehe 'The Nothingsoul'). Die Rhythmusabteilung ist auch tadellos und sorgt für eine gehörige Portion Feuer im Arsch!
Stimmlich ist Vokalist Jason Chatfield (ob das mal sein echter Name ist?) zwar kein Ausnahme-Talent, aber kann durchaus das Niveau halten, das die Instrumentalfraktion vorlegt (im letzten Song finden sich leichte Prog-Einschübe!). 
Alles in allem ist die aktuelle EP von DEMISE AWAITS eine echte Perle des Untergrunds und wird auf jeden Fall allen gefallen, die auf VOIVOD und CORONER stehen aber gleichzeitig auch SLAYER und KREATOR hören. Technisch, leicht progressiv aber durchweg angriffslustig. So kann man DEMISE AWAITS beschreiben, die zwar erst 2000 gegründet wurden, aber zu 100% den Geist der 80s verinnerlicht haben. Schade, dass das damals nicht mehr Bands getan haben, vielleicht wäre uns dann so etwas wie "Neo Thrash" gänzlich erspart geblieben.  
Nichtsdestotrotz wäre es inzwischen auch mal wieder an der Zeit dass die etwas schreib-faulen Jungs aus Amerika sich wieder dran setzen neues Material zu produzieren, denn DEMISE AWAITS haben echt richtig viel Potenzial. Sie müssen es lediglich nutzen!

8 von 10 Punkten

[Adrian]

Keine Kommentare:

Kommentar posten